Was hilft gegen Achselschweiß?

Das Schwitzen unter den Achseln war bei mir vor einiger Zeit noch sehr extrem und ich habe gefühlt jedes Mittel gegen Achselschweiß ausprobiert. Am Anfang hat es nur mich selber gestört, doch irgendwann haben mich auch meine Freunde darauf aufmerksam gemacht, so dass ich unbedingt etwas gegen den Schweißgeruch etc. unternehmen musste. (In diesem Post geht es um einen persönlichen Erfahrungsbericht!)

Letztendlich habe ich zum Glück einen Alternative zum Schweißdrüsen entfernen gefunden.

Klick hier um das Produkt zu sehen

DOCH BITTE LIES ZUVOR MEINEN ARTIKEL

Was man gegen starkes Schwitzen unter den Achseln und Schweißgeruch tun kann – Mein Erfahrungsbericht

Hallo, ich bin’s Maximilian,

Sie stellen sich auch die Frage was man gegen das Schwitzen unter den Achseln tun kann und wie man am besten gegen Schweißgeruch vorgehen kann? Dann haben Sie die richtige Website gefunden, und Sie sollten definitiv den gesamten Artikel lesen.

Denn ich habe innerhalb von 2 Wochen meine Schweißproduktion auf ein Minimum reduziert!

Es war Zeit zu handeln

Irgendwann im Laufe der Pubertät habe ich vermehrt angefangen zu schwitzen. Zunächst hielt ich das für eine normale Angelegenheit, doch es wurde von Zeit zu Zeit immer schlimmer und ich schämte mich häufig selber über meinen Gestank. Ich verlor an Selbstbewusstsein und hatte ständig den Drang, mich zu waschen. Als ich merkte, dass einige Leute sich extra weiter von mir entfernt hinstellten war für mich klar, dass ich etwas unternehmen musste. Doch was was hilft gegen Achselschweiß?

was tun gegen schwitzen

Ich habe in 14 Tagen meinen Schweiß reduziert

Klicke hier, um die Produkte zu sehen, die mir geholfen haben

Was tun gegen Achselschweiß?

Ich habe alle erdenklichen Mittel gegen Schwitzen ausprobiert. Alle Antitranspirante von sämtlichen Anbieter auf den Markt hatte ich durch. Von vielen Produkten und Mitteln die gegen übermäßiges Schwitzen unter den Achseln helfen sollten ist es sogar noch schlimmer geworden. Und ich will gar nicht wissen, wie viel Geld ich bereits für Anti-Schweiß-Produkte ausgegeben habe. Mehrmals am Tag bin ich unter die Dusche gegangen um etwas gegen das Schwitzen unter den Achseln zu machen. Was kann man noch tun gegen Achselschweiß?

Nach einer Online-Recherche bin ich auf eine Website gestoßen. Sascha Ballweg war mir ein Begriff, da ich schon öfter im TV bei RTL und WDR gesehen hatte.

medien

 

 

Die Lösung gegen mein übermäßiges Schwitzen unter den Achseln

Möglicherweise seid Ihr auch schon mal zufällig auf seine Seite gestoßen, allerdings hätte ich nicht gedacht, dass es für mich so gut funktioniert. Ich dachte, es sind mal wieder irgendwelche neuen Mittel gegen Schwitzen, die eh nicht funktionieren.

Klicke hier um die Produkte zu sehen

Sascha Ballweg hat selber unter extremen Schwitzen gelitten. Als er selber kein Mittel gegen sein Schwitzen gefunden hat, hat er kurzer Hand selber das Heft in die Hand genommen und über einen langen Zeitraum Formeln entwickelt, die der Ursache tatsächlich auf den Grund gehen und gegen das Schwitzen unter den Achseln und am Rest des Körpers helfen.

Seine Produktpalette hat bei vielen TV-Sendern und Fachzeitschriften positive Resonanzen bekommen, da seine Produkte immer versuchen auf natürliche Weise gegen starkes Schwitzen unter den Achseln etc. vorzugehen. Im Jahre langen Selbsttest hat er eine Produktpalette entwickelt, die gegen Schwitzen aber auch gegen Körpergeruch hilft.

antitranspirant gegen achselschweiss

Das AHC classic Antitranspirant kostet beispielsweise 15,90 € auf seiner Website und ist dort auch meistens günstiger als bei Amazon. Besonders wenn man dort mehrere Artikel bestellt, spart man sich die Versandkosten. Nun muss ich nicht mehr in den Drogeriemarkt gehen und hoffen, dass das nächste Mittel hoffentlich hilft.

 

 

Was kann ich von dem Sortiment erwarten?

  • Expertenwissen steckt im Produkt
  • Das Problem wird an der Ursache angegangen
  • Produkte für verschiedene Hauttypen
  • Es gibt Produkte gegen das Schwitzen aber auch gegen den Geruch
  • Weniger Hautreizung trotz starker Wirkung
  • Einige der stärksten Antitranspirante auf dem Weltmarkt
  • Ohne Farbstoffe, ohne Parabene, ohne Triclosan, ohne Dioxine, ohne Parfumstoffe
  • Dermatologisch getestet (DermaTest „sehr gut“) – ohne Tierversuche!

Vor und Nachteile

Nachteilig ist, dass es natürlich keine 100 % Garantie gibt, dass es wirklich bei jedem funktioniert, aber bei tausenden zufriedenden Kunden ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch. Leider sind die Produkt auch ein wenig teurer als manch andere, aber wer achtet schon auf den Preis, wenn es tatsächlich hilft. Bei manchen Produkten ist Aluminium enthalten. Die Vorteile sind, dass Sascha Ballweg, als langer Leidensgenosse, wirklich Mittel gegen Schweiß entwickelt hat, die wirklich einzigartig auf dem Markt sind und für jeden etwas dabei ist. Es sind Produkte dabei, mit den höchsten Wirkstoffanteil auf den Markt und die trotzdem angenehm auf der Haut sind; und das ganz ohne Parfüme oder Tierversuche. Seine Erfahrungen gegen das Schwitzen unter den Achseln spürt man.

Was ich von den Produkten halte

Die Produkte sind natürlich nicht “Weltneu”, aber die Zusammensetzungen machen für mich den Unterschied. Anfangs habe ich mir mehrere Produkte aus dem Sortiment bestellt um das Richtige für mich zu finden. Ich wollte mein Schwitzen reduzieren und es hat geklappt. Ich muss mich nun nicht mehr auf die Suche nach dem richtigen Mittel gegen Schwitzen machen. Ab einem Bestellwert von 30 Euro ist der Versand bei Bestellung über die Website auch kostenlos und damit deutlich günstiger als bei Amazon.

Wenn Sie gegen starkes Schwitzen unter den Achseln etwas unternehmen wollen, dann würde ich Ihnen empfehlen es einfach mal mit einem der Produkte zu versuchen; vielleicht hilft es ja.

Zur offiziellen Website

Ich hoffe, dass mein Tipp zu diesen Produkte und mein Erfahrungsbericht Ihnen bei Ihrer Entscheidung weiterhelfen konnte,

Maximilian.

Was hilft gegen Achselschweiß?: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,47 von 5 Punkten, basierend auf 179 abgegebenen Stimmen.
Loading...

Starkes schwitzen am Kopf

Zunächst einmal ist zu sagen, dass Schwitzen an sich eine völlig normale Sache ist. Jeder Mensch schwitzt. Manche tun dies mehr, mache eben weniger. Es ist ein wichtiger Bestandteil bzw. Funktionsweise unseres Körpers mit dem er den Körper abkühlt, giftige Substanzen ausspült oder den Wasserhaushalt reguliert.

Das Schwitzen unterscheidet sich nicht nur in der Art und Weise wie es auftritt, sondern auch wo es auftritt. Die meisten Menschen schwitzen entweder unter den Armen, am Rücken oder am Po. Bei Aufregung oder Stress sind häufig auch die Handinnenflächen oder die Füße beteiligt. Das sind die Bereiche die uns geläufig sind. Partiell kennen wir das auch im Gesicht, besonders bei Leuten mit dichten Haaren.

Eher selten ist das Phänomen am Kopf aufzufinden. Das lokalisierte Schwitzen im Gesicht und am Kopf nennt man Hyperhidrose Facialis, welches der Begriff für ein krankhaftes Schweißauftreten im Gesichtsbereich ist.

Starkes Schwitzen am Kopf ist für die Betroffenen besonders unangenehm, da man es viel schwieriger verbergen kann, als das Schwitzen unter den Armen oder am Po. Dort hat man wenigstens noch die Chance es mit Kleidung zu überdecken. Insbesondere wenn der Schweiß nicht nur auf der Stirn auftritt, sondern auch an Wange, Kinn, Schläfen, Augen und Ohren übergeht ist es besonders schlimm für die Betroffenen.

Bei extremen Fällen, bei denen der Kopfschweiß auch juckt und die Haare nass werden, macht es nicht nur äußerlich einen unhygienischen Eindruck, es belastet einen auch psychisch. Nun, was ist die Ursache für starkes Schwitzen am Kopf und was kann man dagegen unternehmen?

Ursachen für starkes Schwitzen am Kopf

In dem meisten Fällen liegt die Ursache in den Genen. Die Vererbung durch die Eltern oder nähere Verwandte ist der häufigste Grund. Entweder hat ein Elternteil das gleiche Problem oder aber es steckt in den Genen und ist aber nicht „ausgebrochen“. Die Überfunktion kann (aber muss nicht) bereits im Kleinkindalter anfangen. Dort fällt es oft nicht so auf, dass es oft die aktiven Kinder oder den erhöhten Pulsschlag zurückgeführt wird. Doch auch hier lohnt es sich bereits einen Arzt gezielt darauf anzusprechen. Häufig wird das krankhafte Schwitzen nämlich erst im Erwachsenenalter erkannt und dann auch behandelt.

Ein Zusammenhang zwischen Ernährung und Schweißproduktion wird des längeren schon beobachtet. Kaffee, Nikotin und scharfe Speisen fördern die Schweißausschüttung.

Starkes Schwitzen am Kopf tritt aber nicht nur durch Erbsubstanz auf, sondern kann auch durch andere Krankheiten oder Störungen entstehen:

  • Stress und Anspannung sind dabei natürlich als Faktoren zu nennen
  • Eine Schilddrüsenfehlfunktionen kann als Ursache für starkes Schwitzen am Kopf auch nicht ausgeschlossen werden
  • Falsches Haarshampoo kann Allergien auslösen, welche wiederum die Schweißproduktion erhöhen.
  • Chronische Krankheiten wie Krebs, Gicht oder Tuberkulose stehen ebenso in Verbindung zur Hyperhidrose

Lösungen gegen starkes Schwitzen am Kopf

Zunächst sollte man früh genug einen Facharzt aufsuchen und auch in Verbindung stehende Krankheiten checken lassen. Wenn die eigenen Kinder betroffen sind, so sollte man dies auch frühzeitig untersuchen lassen.

Eine geringe Ernährungsumstellung kann schon hilfreich sein. Trinken Sie weniger Kaffee und dafür sehr viel Wasser um Ihren Elektrolyte-Haushalt aufrecht zu erhalten. Auch die Temperatur des Getränks kann entscheidend sein. Eiskalte aber auch heiße Getränke können zu Schweißausbrüchen führen und auch das Schwitzen am Kopf fördern. Besser sind Getränke mit Zimmertemperatur.

Als natürliches Mittel empfiehlt sich Salbei gegen Schwitzen. Einfach Salbeiblätter im Wasser ziehen lass oder Salbeitee trinken und die natürlichen Substanzen tun ihr übriges.

Viele Betroffene verwenden gegen starkes Schwitzen am Kopf das SWEAT OFF Anti Perspirant

Das Produkt kann man nämlich auch im Gesichtsbereich verwenden. Das gute ist, dass man es abends vor dem Schlafengehen sehr dünn aufträgt und man so am nächsten Tag die Wirkung hat und es nicht im Gesicht glänzt. Nachdem man es vier Abende hintereinander verwendet hat, muss man es laut Hersteller im Anschluss nur noch ein- oder zweimal die Woche verwenden. Allerdings enthält es auch ein wenig Aluminum. Also erst mal ausprobieren…

Was tun gegen Schweißfüße & hilft Salbei gegen Schwitzen?

Gerade im Sommer ist es ein leidiges Thema, doch was tun gegen Schweißfüße und hilft Salbei gegen Schwitzen?

Gerade wenn die Temperaturen steigen, ist nicht nur das Schwitzen unter den Achseln ein Problem, sondern man fragt sich auch „Was tun gegen Schweißfüße?“. Starkes Schwitzen bzw. starker Schweißgeruch kann dazu führen, dass viele Personen Ihre Gegenwart missbilligen. Übermäßiges, starkes Schwitzen kann Ihr Selbstbewusstsein verringern und im schlimmsten Fall Ihre Psyche stark belasten.

 

 

Auch im Sommer kann man was tun gegen Schweißfüße.

Es stellt sich also die Frage, was sie momentan gegen Schwitzen unternehmen!? War Ihnen Ihre persönliche Hygiene bisher nicht so wichtig? Machen Sie etwas falsch oder müssen Sie nur Kleinigkeiten ändern?

Was tun gegen starkes schwitzen? – Die Ursachen fürs Schwitzen und der Hyperhidrose

Wenn Sie einer heißen oder feuchten Umgebung ausgesetzt sind, Sie Sport oder schwere Arbeit betreiben, dann sondern Ihre Schweißdrüsen Wasser ab. Zum einen versucht Ihr Körper dadurch Ihren Körper abzukühlen und zum anderen, verschiedene Schadstoffe auszuspülen.

Menschen, die starkes Schwitzen als leidigen Dauerzustand hinnehmen müssen, leiden unter einer Überfunktion der Schweißdrüsen. Dies nennt sich Hyperhidrose.

Statistisch gesehen leiden 2-3 % der Bevölkerung unter Hyperhidrose; wobei 40 % davon keinen Arzt aufsuchen.

Starkes Schwitzen unter den Achseln kann aber auch unter anderen Umständen auftreten, nämlich wenn man unter akutem Stress leidet oder ein traumatischen Ereignis aufarbeitet. Schwitzen im Schlaf kann demnach zum Beispiel mit psychologischen Faktoren zusammenhängen.

Bei Frauen kann übermäßiges Schwitzen unter den Achseln auch während der Wechseljahre auftreten. Die Ursachen, z.B. für starkes Schwitzen am Kopf, während der Wechseljahre entsteht aufgrund einer Veränderung der Hormone. Natürlich sind die Auswirkungen von Person zu Person unterschiedlich, doch die meisten Frauen haben ein besonders starkes Schwitzen unter den Achseln während ihres Menstruationszyklus. Dieses Phänomen kann die gesamten Wechseljahre über andauern, und die meisten Frauen versuchen natürlich etwas gegen starkes Schwitzen zu unternehmen.

Zurück zur Frage: „Was tun gegen Schweißfüße?“

Unsere Kleidung und die Lebensmittel, die wir zu uns nehmen, sind wichtige Faktoren, wenn es darum geht etwas gegen Achselschweiß und Co. zu unternehmen. Wie bereits in den vorherigen Posts beschrieben sollten Sie keine Zwiebeln oder Knoblauch essen, weniger Kaffee trinken und auch auf andere Getränke mit Koffein verzichten. Wenn Sie aktiv etwas gegen Ihr Schwitzen unter den Achseln und gegen Schweißfüße unternehmen wollen, sollten sie all diese Lebensmittel vermeiden. Wenn Sie viel Wasser trinken und sich regelmäßig bewegen werden die Stoffe automatisch aus Ihrem Körper transportiert.

Nach dem Sport sollten Sie sich natürlich duschen, um gegen Schweißgeruch vorzugehen. Als Mittel gegen Schwitzen verwenden Sie dabei keine Seife.  Benutzten Sie nach dem Duschen ein gutes, verträgliches Deo. Wenn Sie ein Deo gegen starkes Schwitzen benutzen, kann dieses auch gut gegen übermäßiges Schwitzen unter den Achseln und gegen Schweißfüße helfen.

Gegen Schweißfüße gibt es verschiedene hilfreiche Produkte. Zum einen gibt es Schuheinlagen, die durch Ihr spezielles Material die Luftzirkulation im Schuh regulieren. Zur äußerlichen Anwendung empfiehlt es sich außerdem, Schuh-, oder Fußdeo gegen den Fußgeruch zu benutzen. Zusätzlich kann es ein großer Unterschied sein ob man spezielle Anti-Schweißfuß-Socken trägt oder nicht. Einfach mal ausprobieren was Ihnen hilft.

Salbei gegen Schwitzen

Salbei gegen Schwitzen einzusetzen scheint eine oft empfohlene Praktik zu sein. Und tatsächlich helfen die ätherischen Öle, die Poren zu beruhigen. Natürlich gibt es auch teure Salbei-Tabletten, aber ich empfehle Ihnen, sich einfach eine kleine Salbeipflanze zu kaufen und sich damit Getränke zu machen oder sich ab und zu damit einzureiben. Bei mir hat diese Methode geholfen. Ansonsten kann man die Pflanze ja auch für andere Zwecke weiterverwenden.

Fazit: Achten Sie auf Ihre Gewohnheiten, sowohl in Bezug auf Ernährung und Körperpflege; halten Sie Ihren Körper sauber und hygienisch, treiben Sie Sport und trinken Sie ausreichend Wasser. Eine krankhafte Hyperhidrose sollten Sie von einem Arzt untersuchen lassen.

Was tun gegen Schweißfüße? – Schuheinlagen, Fußdeo und spezielle Socken ausprobieren.

Salbei gegen Schwitzen? – Salbeipflanze kaufen, sich Getränke machen und sich damit einreiben.

Was tun gegen Schweißfüße & hilft Salbei gegen Schwitzen?: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,55 von 5 Punkten, basierend auf 22 abgegebenen Stimmen.
Loading...

Was tun gegen starkes Schwitzen unter den Achseln und wann sollte man seine Schweißdrüsen entfernen lassen?

Was hilft gegen Achselschweiß und übermäßiges Schwitzen unter den Achseln? Vor Allem, wenn man nicht andauernd Geld für ein teures Deo gegen starkes Schwitzen ausgeben möchte? Außerdem befasst sich dieser Artikel damit, wann man seine Schweißdrüsen entfernen lassen sollte und wie das funktioniert.

Dieser Artikel könnte Sie auch interessieren: hier klicken.

Die Häufigkeit und Intensität Ihrer Schweißproduktion ist ausschlaggebend für die Behandlungsmethode. Wenn bei Ihnen zum Beispiel Deos ohne Aluminium ganz gut wirken, empfiehlt sich bei Ihnen ein ganz anderes Vorgehen als wenn Sie ein übermäßiges, starkes Schwitzen am Kopf oder Schwitzen unter den Achseln haben, doch dazu später mehr.

Wenn Sie also nicht unter einer ausgeprägten Hyperhidrose leiden, empfiehlt es sich auf jeden Fall erst einmal grundlegende Routinen zu ändern.

Was hilft gegen Achselschweiß, ist mit Sicherheit die reduzierte Benutzung von Seife. Wenn Sie Ihr Schwitzen unter den Achseln minimieren möchten, dann hören Sie auf, Seife beim Duschen oder Händewaschen zu benutzen. Die Seife zerstört die natürliche Feuchte der Haut. Durch das Austrocknen mit der Seife wird die Schweißproduktion nur noch mehr angekurbelt. Das Schwitzen unter den Achseln wird dadurch noch schlimmer. Genauso verhält es sich mit austrocknenden Antitranspiranten.

Was hilft gegen Achselschweiß, ist die Benutzung von Deos ohne Aluminium (und ohne Parfüme). Diese trocknen die Haut nicht unnötig aus und überdecken den Schweißgeruch. Verwenden Sie beim Duschen nur natürliche Produkte oder ausschließlich Wasser und cremen Sie sich danach mit einer Feuchtigkeitscreme ein, sodass der Körper nicht zusätzlich noch Feuchtigkeit absondern muss.

Wann sollte man seine Schweißdrüsen entfernen lassen?

Doch was hilft gegen Achselschweiß, wenn Sie wirklich über einen längeren Zeitraum ein starkes Schwitzen unter den Achseln feststellen?

Die Schweißdrüsen entfernen zu lassen ist meiner Ansicht nach der letzte Ausweg, wenn man etwas gegen Achselschweiß tun möchte. Wenn man „nur“ etwas gegen Schwitzen unternehmen möchte, dann ist die Schweißdrüsenentfernung nicht die richtige Wahl.

Diese Art der Hyperhidrose Behandlung ist für Patienten vorgesehen, die wirklich krankhaft schwitzen. Dabei ist es so, dass durch eine Schweißdrüsenentfernung die überaktiven Schweißdrüsen entfernt werden. Die Schweißproduktion als natürliches Element unseres Körpers wird aber nicht komplett unterbunden, sonder eher auf ein Normalniveau gesenkt.

Was tun gegen starkes Schwitzen? (starkes Schwitzen unter den Achseln)

Die Ursachen und das Auftreten der Hyperhidrose sind von Mensch zu Mensch unterschiedlich. Die einen Schwitzen unter den Achseln, die anderen Schwitzen am Po oder Schwitzen im Schlaf, bei manchen ist die Ursache für das Schwitzen hormonbedingt, krankhaft oder durch psychische Faktoren verursacht.

Bei Ihnen tritt starkes Schwitzen in der Nacht auf? Dann ist das oft ein Anzeichen für Stress oder andere Dinge, die Sie psychisch belasten. Sie Schwitzen im Schlaf?, dann brauchen Sie wahrscheinlich nicht Ihre Schweißdrüsen entfernen zu lassen. Gegen Achselschweiß, der in der Nacht auftritt, gibt es bessere Methoden, die gegen Schwitzen unter den Achseln helfen.

Wenn Sie sich mehrmals am Tag waschen müssen und alle Mittel gegen Schwitzen nicht helfen, Sie Panik bekommen, wenn es keine Möglichkeit gibt, etwas gegen Schweißgeruch zu unternehmen und Ihre Freunde oder Sie selber sich abschotten, dann ist es sehr wahrscheinlich, dass Sie sich von einem Arzt beraten lassen sollten bezüglich Schweißdrüsenentfernung. Je länger Sie diese Form der Hyperhidrose Behandlung raus zögern, desto mehr verändern Sie sich auch psychisch. Wenn Sie Ihre Schweißdrüsen entfernen, wird es Ihnen zu 99% gegen Achselschweiß und der übermäßigen Schweißproduktion helfen.

Voraussetzungen, Ablauf, Kosten und Risiken

Sie müssen mindestens 18 Jahre alt sein oder die Erlaubnis der Eltern bekommen. Wenn Sie die Schweißdrüsen entfernen lassen wollen, kostet Sie das zwischen 800 und 1300 Euro, wobei dieser Eingriff in nicht so extremen Fällen als Schönheitsoperation angesehen wird und der Patient selber zahlen muss. Wenn Ihr starkes Schwitzen unter den Achseln krankhafter Natur ist, können Sie sich das natürlich bescheinigen lassen, und die Krankenkasse übernimmt die Hyperhidrose Behandlung.

Dieser Eingriff gegen Achselschweiß und extremes Schwitzen wird ambulant durchgeführt. Die Schweißdrüsenentfernung erfolgt meistens durch Absaugung. Der Eingriff dauert ca. 1 Stunde. Bereits am nächsten Tag können die meisten Patienten wieder ganz normal agieren und haben keine Schweißausbrüche und keinen Schweißgeruch mehr.

Fazit (Was hilft gegen Achselschweiß)

Es ist immer eine Frage der Ausprägung, was gegen Schwitzen unter den Achseln hilft. Wenn keine Mittel gegen Schwitzen mehr helfen und nichts gegen Schweißgeruch mehr hilft und das Schwitzen unter den Achseln oder das Schwitzen am Po Sie deutlich in Ihrem alltäglichen Leben einschränken, sollten Sie definitiv darüber nachdenken, sich die Schweißdrüsen entfernen zu lassen.

Was tun gegen starkes Schwitzen unter den Achseln und wann sollte man seine Schweißdrüsen entfernen lassen?: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,51 von 5 Punkten, basierend auf 37 abgegebenen Stimmen.
Loading...

Welches Antitranspirant ohne Aluminium am besten wirkt

Wenn Sie übermäßiges Schwitzen unter den Achseln haben und wissen wollen, welches Antitranspirant ohne Aluminium sich am meisten bewährt hat, dann ist dies der richtige Artikel für Sie.

In Drogeriemärkten gibt es eine Vielzahl an Antitranspiranten, die versprechen das Schitzen zu stoppen. Doch welches Antitranspirant ohne Aluminium ist am besten, oder ist es besser ein Deo gegen starkes Schwitzen zu benutzen?

Schwitzen unter den Achseln

Starkes Schwitzen unter den Achseln kann natürlich mit einem Antitranspirant ohne Aluminium für eine kurze Zeit gestoppt werden. Einige Antitranspirante sind allerdings sehr überteuert, obwohl sich herausgestellt hat, dass das teuerste nicht einmal das Beste ist! Ein empfehlenswertes Produkt ist das everdry Antitranspirant Roll-On Free ohne Aluminium. Dieses ist ein Antitranspirant auf rein pflanzlichen Wirkstoffen und ohne Aluminium. Vom Gefühl her fühlt es sich für mich aber schon eher wie ein klassisches Deo an.

Kaum ein Antitranspirant auf dem Markt kommt ohne Aluminium aus, da es der Hauptbestandteil dieser Produkte ist. Allerdings enthalten einige Antitranspirante deutlich weniger Aluminium als andere. Zum Beispiel habe ich ganz gerne das AHC sensitive Antitranspirant verwendet, mit weniger als 20% Aluminium.

Ich bin eine lange Zeit sehr gut mit diesen Antitranspiraten ausgekommen, weil diese die Schweißproduktion blockieren. Das hilft natürlich sehr gut gegen Achselschweiß; leider verengen die meisten Antitranspirante nur die Schweißporen und verhindern das Schwitzen, so dass es zu Schweissstau und Hautirritationen kommt und die Schweißproduktion dadurch noch stärker als vorher ist. Die Hyperhidrose Behandlung mit Antitranspiranten gegen Schweißgeruch hilft also für einen kurzen Zeitraum sehr gut, verursacht bei fast allen Benutzern aber eine noch höhere Funktionsweise der Schweißdrüsen.

Viele schwören allerdings auf Antitranspirante und können mit Deos nichts anfangen. Aktuell scheint auch das SWEAT OFF Anti Perspirant Deo-Roller bei vielen beliebt zu sein. Zumindest ist es auf Amazon ein Bestseller und man kann es bei Bedarf auch an Stirn, Rücken, Brust, Armbeugen und Kniekehlen verwenden. Sollte ich auch mal ausprobieren.

Deo gegen starkes Schwitzen

Nur wenn es geht: entfernen Sie lieber alle Antitranspirante aus Ihrem Schrank und benutzen Sie gegen Achselschweiß und gegen Schweißgeruch lieber Deo gegen starkes Schwitzen.

Also: Was hilft gegen Achselschweiß?

Achten Sie darauf, dass das Deo gegen Schweißgeruch nicht zu aggressive und starke Parfüminhalte enthält. Ein gutes Deo gegen starkes Schwitzen sollte die Inhaltstoffe Tetrachlorohyrex, Di-Propylene Glycol oder Naturstoffe enthalten.

Doch was tun gegen Schweißfüße oder das Schwitzen im Schlaf? Nun, viele Lebensmittel verursachen beispielsweise einen erhöhte Schweißproduktion, weil diese durch den Schweiß abgebaut werden. Sie können also gegen starkes Schwitzen unter den Achseln vorgehen, indem Sie den Konsum von bestimmten Lebensmitteln einschränken; z.B. Zwiebel, Knoblauch oder Alkohol.

Darüber hinaus gibt es aber auch hilfreiche Lebensmittel; z.B. hilft Salbei gegen Schwitzen!

Wann kann starkes Schwitzen unter den Achseln noch entstehen?

Gegen Achselschweiß vorzugehen ist in manchen Lebensabschnitten oder unter bestimmten Umständen schwierig. Viele Mittel gegen Schwitzen wirken bei Frauen in den Wechseljahren ganz anders, da auch die Ursachen für das Schwitzen ganz andere sind. Manche Schwitzen am Po, manche Schwitzen im Schlaf.

Starkes Schwitzen in der Nacht entsteht oft, wenn es auf eine Prüfung zu geht und durch die Nervosität und die Ausschüttung von Adrenalin auch das Schwitzen unter den Achseln vermehrt zunimmt.

In jeder Lebenslage sind die Gründe für die Entstehung von Achselschweiß unterschiedlich; und damit unterscheiden sich auch die Hyperhidrose Behandlungen z.B. gegen starkes Schwitzen am Kopf.

Kurzes Fazit zu diesem Beitrag: gegen starkes Schwitzen unter den Achseln können Antitranspirante helfen. Die wenigsten davon sind ohne Aluminium. Deshalb sollte man zumindest darauf achten, dass nicht allzu viel Aluminium drin ist. Besser ist es ein Deo gegen starkes Schwitzen zu verwenden, da diese die Poren nicht verstopfen.

Welches Antitranspirant ohne Aluminium am besten wirkt: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,41 von 5 Punkten, basierend auf 22 abgegebenen Stimmen.
Loading...